11 Johannes Bircher – Wandel des Systems

Prof. Dr. med. Johannes Bircher hat sich die letzten 65 Jahre der Medizin gewidmet und arbeitete zuletzt als Direktor für Medizinische Dienste am Inselspital Bern. Gemeinsam mit Alfred Angerer spricht er über den Wandel des Gesundheitssystems. Dabei berichtet er auch über das Meikirch-Modell (www.meikirch-modell.ch), welches er selbst entwickelt hat. Es sieht den Menschen in seinem

10 Digital Health Talk – Digital Patient Pathway

In dieser Folge ist Alfred Angerer wieder im Gespräch mit dem Digital Manager der Schulthess Klinik, Stefan Lienhard. Die Digitalisierung kann den Spitalaufenthalt mit vielen nützlichen, spannenden, aber auch unnötigen Technologien bereichern. Stefan Lienhard erklärt, wie man die Bedürfnisse und Emotionen des Patienten ermittelt und mit welchen Mitteln man darauf reagiert.

09 Jana Wolf – Führung im Gesundheitswesen

Prof. Dr. Jana Wolf ist Professorin an der Hochschule Aalen für BWL. Gemeinsam mit Alfred Angerer spricht sie über moderne Führung im Gesundheitswesen. Sie profitiert von ihrer mehrjährigen Arbeit im Silicon Valley und ihren Erfahrungen aus der Lehre und Beratung. Frau Wolf erläutert u.a., wie man als Spital ein Alleinstellungsmerkmal entwickelt, was sich auf den

08 Mark Graban – Lean Healthcare früher/heute

Marktplatz Gesundheitswesen hat internationalen Besuch. Mark Graban ist neben seiner Tätigkeit als Berater auch Buchautor und unterstützt Spitäler seit 16 Jahren zu einer Lean- Arbeitsweise. Wie Alfred kommt Mark Graban ursprünglich aus der Industrie und profitiert noch heute von diesen Erfahrungen. Er berichtet wie Lean eine zunehmende Bedeutung im Gesundheitswesen bekommen hat und welche Hürden

07 Digital Health Talk – Einsatz Digitaler Technologien

Im Gespräch mit dem Digital Manager, Stefan Lienhard, spricht Alfred Angerer über die neuen Technologien. Von AI bis Robotik – das Angebot ist riesig. Die Kunst liegt darin, die richtige Wahl zu treffen. Patienten und Mitarbeiter eines Spitals sollen einen nachhaltigen Mehrwert spüren. Wie man die richtige Wahl trifft und der Thematik am besten begegnet,

06 Holokratie – Eine radikale Transformation

Marion Wolff ist selbständige Unternehmensberaterin. Sie nutzt die Psychologie im Human Resource Management, um Organisationen von dem hierarchischen Denken zur Selbstorganisation zu entwickeln. Gemeinsam mit Alfred Angerer spricht sie über die Holokratie, deren Ziel es ist, autonome Mitarbeitergruppen zu nutzen, um ein Unternehmen agiler voranzutreiben. Ihre steile These lautet: Hierarchie kann mit der zunehmenden Komplexität

05 Digital Health – Revolution oder Evolution?

Gemeinsam mit Stefan Lienhard berichtet diesmal Alfred Angerer, selbst, über seine vor Kurzem publizierte Studie. Darin beschreibt er den digitalen Wandel im Schweizer Gesundheitswesen und welche Handlungsfelder sich für die Akteure ergeben. Die prägenden Technologien haben einen Einfluss auf das Patientenverhalten in der Health Value Chain. Die Leistungserbringer müssen Ihre Strategie anpassen, um die Digitale

04 Die Leiden von Digital Health Startups

In dieser Episode stellen Alfred Angerer und Stefan Lienhard die Herausforderungen für Digital Health Startups dar. Zu Gast ist Jonathan Meier. Der Softwareentwickler hat nach seinem Studium zur Medizininformatik sein eigenes Startup gegründet. Die Firma hatte das Ziel, eine End zu End Software zu entwickeln, welchen den Patienten und den Anbietern des Gesundheitswesens einen sicheren

03 Marketing im Gesundheitswesen

Marketing bekommt ein stetig wachsenden Wert in der Strategie eines Spitals. Gutes Marketing schafft einerseits für Patienten einen Anreiz, das passende Spital zu wählen. Andereseits spielt Marketing auch für Arbeitnehmer und die Zuweiser eine wichtige Rolle. Dr. Florian Liberatore ist Dozent an der ZHAW für Management im Gesundheitswesen und berichtet darüber, dass Marketing viel mehr

02 Das EPD – Die Patientensicht nicht vergessen!

Jeder spricht darüber und die Spitäler müssen es bis 2020 einführen – das EPD. Es bestehen weiterhin viele kritische Meinungen und Unklarheiten bezüglich der Einführung des EPD. Sabine Ultsch ist studierte Betriebswirtschaftlerin und hat ihre Bachelorarbeit über die Einführung des EPD geschrieben. Im Interview mit Alfred Angerer berichtet sie von der Sichtweise des Patienten auf