26 Korbinian Pachmann – Ist Hotellerie im Krankenhaus strategisch wichtig?

Korbinian Pachmann ist seit 10 Jahren in der Hotellerie im Gesundheitswesen tätig und weiss, dass gute medizinische Qualität für Spitäler nicht mehr ausreicht, um erfolgreich zu sein.In familiäre Fussstapfen tretend studierte Korbinian Hotelfach an der École hôtelière de Lausanne mit dem Ziel, dieses Fach auf das Gesundheitswesen anzuwenden. Zudem absolvierte er an der ZHAW einen

24 Renato Mattli – Körperliche Inaktivität kommt uns teuer zu stehen

Renato Mattli ist Fachstellenleiter im Bereich Health Technology Assessment und Gesundheitsökonomische Evaluationen am Winterthurer Institut für Gesundheitsökonomie (ZHAW). Als studierter Bewegungs- und Sportwissenschaftler hat er selbst eine hohe Affinität für Sport und Bewegung. Thema dieser Folge sind zwei kürzlich publizierte Studien, welche sich zum einen auf die durch Inaktivität verursachten Kosten und zum anderen auf

22 Christophe Vetterli – Design Thinking

Christophe Vetterli ist klassischer Betriebswirtschaftler und hat eine Design Thinking Ausbildung in Stanford durchlaufen. Sein Schwerpunkt liegt im Bereich Prototyping im Gesundheitswesen. Er ist der Meinung, dass das Gesundheitswesen mit innovativer Technik zwar sehr gut aufgestellt ist, aber gerade Prozessinnovationen und Patientenorientierung befinden sich auf einem schwerfälligen Weg. Am Beispiel eines Spitalneubaues diskutiert er mit

16 PD Dr. Florian Liberatore – Value-Based Healthcare Management

PD Dr. Florian Liberatore ist Spezialist in dem Gebiet des Value-Based Healthcare Managements, dessen Ziel es ist, den Wert und Nutzen des Gesundheitswesens für die Patienten messbar zu machen. Gemeinsam mit Alfred Angerer spricht er über die Inhalte des Value-Based Healthcare Managements. Zudem erläutert Florian Liberatore, wie die Leistungsanbieter die einzelnen Value Themen in einem

13 Michael Döring – Der Chef schafft sich selbst ab

Michael Döring ist seit 10 Jahren Departementsleiter für Pflege und Soziales am Kantonsspital Luzern. Das Buurtzorg-Modell war für Michael Döring ausschlaggebend, um seinen Mitarbeitern keine Informationen mehr vorenthaltenen zu müssen und ihnen somit mehr Verantwortung und Entscheidungsmacht zu übertragen. Gemeinsam mit Alfred Angerer spricht er darüber, wie er sein Team so umstrukturieren konnte, dass es

11 Johannes Bircher – Wandel des Systems

Prof. Dr. med. Johannes Bircher hat sich die letzten 65 Jahre der Medizin gewidmet und arbeitete zuletzt als Direktor für Medizinische Dienste am Inselspital Bern. Gemeinsam mit Alfred Angerer spricht er über den Wandel des Gesundheitssystems. Dabei berichtet er auch über das Meikirch-Modell (www.meikirch-modell.ch), welches er selbst entwickelt hat. Es sieht den Menschen in seinem

09 Jana Wolf – Führung im Gesundheitswesen

Prof. Dr. Jana Wolf ist Professorin an der Hochschule Aalen für BWL. Gemeinsam mit Alfred Angerer spricht sie über moderne Führung im Gesundheitswesen. Sie profitiert von ihrer mehrjährigen Arbeit im Silicon Valley und ihren Erfahrungen aus der Lehre und Beratung. Frau Wolf erläutert u.a., wie man als Spital ein Alleinstellungsmerkmal entwickelt, was sich auf den

08 Mark Graban – Lean Healthcare früher/heute

Marktplatz Gesundheitswesen hat internationalen Besuch. Mark Graban ist neben seiner Tätigkeit als Berater auch Buchautor und unterstützt Spitäler seit 16 Jahren zu einer Lean- Arbeitsweise. Wie Alfred kommt Mark Graban ursprünglich aus der Industrie und profitiert noch heute von diesen Erfahrungen. Er berichtet wie Lean eine zunehmende Bedeutung im Gesundheitswesen bekommen hat und welche Hürden

03 Marketing im Gesundheitswesen

Marketing bekommt ein stetig wachsenden Wert in der Strategie eines Spitals. Gutes Marketing schafft einerseits für Patienten einen Anreiz, das passende Spital zu wählen. Andereseits spielt Marketing auch für Arbeitnehmer und die Zuweiser eine wichtige Rolle. Dr. Florian Liberatore ist Dozent an der ZHAW für Management im Gesundheitswesen und berichtet darüber, dass Marketing viel mehr